Serum-Geist

Serum-Geister sind, wie der Name schon vermuten lässt,gesterhafte Wesen. Über die Herkunft der Serum-Geister rankten sich lange Zeit viele Mythen und Legenden, nebenher war allerdings auch die Wahrheit bekannt, doch unter den zahlreichen Irrglauben wusste niemand aus dem einfachen Volk welches die Wahrheit war. Viele vermuteten dass Serum-Geister die Seelen verstorbener sind die auf Rache sinnen, andere wiederum hielten sie für pure Gerüchte und wieder andere glaubten sie seien von den dunklen Magiern beschworene Kreaturen aus einer finsteren Welt. Erst kürzlich wurden Dokumente gefunden die belegen dass in Reikan viele Erdschlurche gejagt und getötet wurden, man glaubte dass die Serum-Geister aus deren massiven Verdauungsgasen entstanden sind. In Wirklichkeit waren die Serum-Geister einst Menschen die von den Dunklen Magiern das Serum des Todes eingeflößt bekamen und sich dadurch in Serum-Geister verwandelten. Es gibt nur einen Weg wieder zu einem Menschen zu werden wenn man das Serum des Todes getrunken hat, die Kathedrale in Konlir, für einige Goldstücke wird man dort wieder in einen menschschlichen Arbeiter verwandelt. Warum nur menschliche Arbeiter zu Serum-Geistern werden können ist ungeklärt, man glaubt dass Kämpfer nicht intelligent genug waren und aus diesem Grund nicht mit ihnen experimentiert wurde. Menschliche Zauberer hingegen sind zwar sehr intelligent aber den dunklen Magiern ebenbürtig, weswegen diese wohl auch von Experiemten mit menschliche Zauberern zurückschreckten. Heute sind, die aus Reikan stammenden Serum-Geister, überall in der Welt anzutreffen. Wie für jede Rasse existieren auch für Serum-Geister einige Schimpfwörter, ein paar Beispiele sind: „Smog“, „Giftwolke“, „heiße Luft“, „Luftverschmutzung“ und so weiter. Im Laufe der Jahre hat man versucht die Serum-Geister zu fangen und auszurotten. Interessante Ergebnisse ergaben Tests mit Ingerium beschichteten und speziell abgedichteten Staubsaugern, so wurden allein im letzten Jahr auf diese Art 27 Serum-Geister eingefangen. Einen großen Nutzen hat man für Serum-Geister noch nicht gefunden, aber Geheimdienste setzten sie inzwischen gern als Spione ein.

Onlo

Onlos sind Waldwesen die offenbar mit den Bäumen von Anatubien verwand sind. Sie stammen ursprünglich aus den Wäldern Anatubiens, wo sie offenbar entstanden sind. Die Forscher vermuten das Onlos aus Bäumen entstanden sind die in lebende Erde gepflanzt und nur mit lebedem Wasser gegossen wurden. Nach vielen Jahrzehnten, wohlmöglich sogar Jahrhunderten, sollen die Bäume begonnen haben ein Eigenleben zu entwickeln und langsam zu fühlenden Wesen geworden sein. Auch für die Onlos haben die Forscher einige Beleidigungen gefunden, auch hier wollten die Hinweisgeber aus dem Volk unerkannt bleiben. Ein paar dieser Beleidigungen sind: „Kratzbaum“, „Donnerbalken“, „Brennholz“ und so weiter. Seit einiger Zeit werden immer wieder Onlos entführt und als Brennholz missbraucht, außerdem sind schon einige sprechende Schränke, Betten, Tische, Stühle, Bänke usw. aufgetaucht. Alarmierend ist auch die Tatsache das Onlos auch sehr gerne zu Sex-Spielzeugen aus Holz verarbeitet werden, erst letzte Woche ist ein ganzes Set Dildos die aus einem, seit zwei Wochen vermissten Onlo, hergestellt wurden, sichergestellt worden. Eine gute Nachricht ist allerdings dass Berichte von Onlos, die mit einer Kettensäge gefällt wurden, langsam seltener werden.

Taruner

Taruner sind Wesen aus lebendem Sand, eine Verwandschaft zur lebenden Erde kann also nicht ausgeschlossen werden. Sie stammen ursprünglich aus Mentoran, sind aber inzwischen überall auf der Welt anzutreffen. Taruner sind anfangs nicht sonderlich intelligent und sind nichteinmal in der Lage gepresste Zauberkugeln anzuwenden. Sie gehöhren der „Dunklen Zusammenkunft“ an. Wer, oder was die Taruner erschaffen hat weiß heute niemand mehr. Manche vermuten dass Taruner aus lebender Erde, einem Stein der Intelligenz und Wüstensand aus Mentoran entstanden sind. Wie und warum diese Zutaten zusammengekommen sein könnten und warum aus ihnen die Taruner entstanden sein sollen können aber auch diese Theoretiker nicht erklären. Diese und andere Theorien stammen von angesehenen Natla-Forschern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Enstehung der Rassen unserer Welt zu ergründen. Außerdem haben die Wissenschaftler noch einige Beleidigungen für Taruner in Erfahrung bringen können, die Quellen wollten allerdings unbekannt bleiben. Ein paar dieser Beleidigungen sind z.B.: „Katzenklo“, „Streusand“, „Sandkasten“, „Vogelsand“ und so weiter. Nasse Taruner werden auch oft spöttisch als „Schlamm“ bezeichnet. Es gibt Berichte von nassen und ungewaschenen Tarunern die mit Moorgeistern verwechselt wurden. In letzter Zeit gibt es auch immer mehr Berichte von Tarunern aus denen, während sie schliefen, Sandburgen und ähnliche Dinge gebaut wurden, in diesem Jahr wird mit der höchsten Tarunerumbauqoute seit Jahren gerechnet.